Einladung zum Themenabend: kommerzfreie BEGEGNUNGS.RÄUME in den INNEN.STÄDTEN

Der COUNCIL für KUNST und DESIGN geht in die nächste Phase unserer KUNST.KULTUR.KONGRESSE:
ZUKUNFTS.WERKSTATT (WANDEL.MUT für NACHHALTIGKEIT) mit dem Thema BEGEGNUNGS.KULTUR.
Wie schaffen wir kommerzfreie Räume mitten in den Innenstädten, in denen Menschen miteinander kommunizieren und sich wertfrei begegnen können.
Am 26. März ab 18 Uhr in den Räumen des Kunsthaus Michel, Semmelstraße 42 im schönsten Innenhof Würzburgs.

Wir stehen und leben alle mitten in drei Welt.Krisen: CORONA mit ihrer Kommunikation ausbremsenden Variante, KRIEG mitten in Europa und immer heftigere Zeichen der KLIMAVERÄNDERUNG. Wir spüren und erleben alle, dass die Kraft des Aushaltens rapide nachlässt. 

Gerade deshalb gilt es um so mehr, soziale Möglichkeiten und neue flexible Architektur bereit zu stellen, wo Menschen einfach Menschen begegnen können, wo sie sich auszutauschen, miteinander sprechen, einander zuzuhören und gemeinsam Zukunftsperspektiven entwickeln können.

Einer, der initiativ gehandelt hat, ist Professor Roland Lambrette. Er hat einen temporären BEGEGNUNGS.RAUM entwickelt, den OPEN SPACE, mitten auf dem Marktplatz in Bremen.

Er wird am 26. März in den Galerieräumen des Kunsthaus Michel die Idee und die dahinterstehenden Möglichkeiten darstellen. Anschließend tauschen sich Architekten, Designer, Fach-Redakteure, Kulturaffine und Städteplaner aus, wie konkret wir neue Begegnungsräume schaffen können und wie diese sich auf die Wiederbelebung unserer Städte auswirken werden.

Ein zweiter wichtiger Aspekt ist der Einzelhandel und die Gastronomie:
Wie können s i e zur Wiederbelebung der Innenstadt beitragen.
Nicht nur verkaufen, sondern ebenfalls Kommunikationsmöglichkeiten neu erschaffen durch die Zusammenführung von Handwerk, self-hand-made und Industrieprodukten, sowie Pop Up Stores. Gemeinsam reparieren statt wegwerfen als Beispiel?

Sie sind herzlich dazu eingeladen.

Verbindliche Anmeldung unter mail@artdesigncouncil.de ist CORONA-bedingt erforderlich. Es gilt immer noch die die 2G – Regel.


Please follow and like us: